Einschub-, Einfass- & Abschlussprofile

einschubleisten_einschubprofile_einfassprofile_einfassleisten
pro Seite

31 Artikel

pro Seite

31 Artikel

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an Tel. 05468 / 9384748

von 10.00 - 17.00 Uhr

Sicher bezahlen

Bezahlmethoden

* Alle Preise inkl. der gesetzlichen MwSt., zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren

Einschub-, Einfass- & Abschlussprofile zum Abgrenzen & verdecken unschöner Kanten Ihrer Bodenbeläge

Abschlussprofile schützen die Kanten Ihrer Bodenbeläge

Im Laufe der Zeit neigen die Kanten eines Teppichs leider zum Ausfransen, auch andere Bodenbeläge sind vor der Abnutzung Ihrer Kanten vom Werk aus nicht ausreichend geschützt. Ein Abschlussprofil an der Kante kann Abhilfe schaffen. So ein Metallprofil ist schnell befestigt und es ist sehr einfach, den Bodenbelag damit zu schützen. Die Kante von Teppich, Vinyl, Laminat, Parkett oder was auch immer für einen Bodenbelag Sie verwenden, wird ganz simpel in die Nut geschoben und schon ist alles fertig.

Auch bei Treppen, die mit einem Bodenbelag versehen sind, werden die Kanten gegen den Verschleiß und das Ausfransen geschützt. Hierfür gibt es extra Abschlussprofile, die direkt auf dem Bodenbelag angebracht werden können. Diese einfache Version wird entweder auf den Untergrund geklebt oder verschraubt.

Eine andere Modifikation besteht aus einem flachen Träger mit Einschüben. Diese doppelseitigen Einfassprofile werden vornehmlich im Übergangsbereich von Türen verwendet. Sie trennen die Räume optisch ab und sind gleichzeitig ein barrierefreier Übergang. Sie ersetzen die klassischen Türschwellen.

abschlussprofil_einfassprofil_einschubprofil_bodenprofile

Das Konfektionieren der Abschlussprofile ist ein Kinderspiel mit dem richtigen Werkzeug

Das gewählte Abschlussprofil lässt sich vom Heimwerker recht einfach selbst auf Maß konfektionieren. Hierfür werden eine Gehrungslade und eine Handsäge oder eine Kappsäge mit Winkelmaß gebraucht. Die Säge oder das Sägeblatt sollte für Metalle geeignet sein. Da Metallsägen ein feines Sägeblatt besitzen, können auch Profile aus Kunststoff damit bearbeitet werden. Wie bei allen Arbeiten im DIY ist genaues Ausmessen und sorgfältiges Arbeiten der Garant zum Erfolg.

Werden die Einsteckprofile verschraubt, kann es nötig sein, die Übergänge zwischen Wand und Boden noch einmal gründlich mit Zement oder ähnlichen Materialien nachzuarbeiten. Denn gerade im Kantenbereich weisen die Oberflächen oft kleine Schadstellen auf, die den Sitz der Dübel negativ beeinflussen können. Dies ist auch oft der Fall, wenn in der Tür vorher eine Schwelle war.

Schattenfugen geschickt mit Abschlussprofilen verbergen

Beim Verlegen vom Laminat oder Parkett bleiben an den Rändern immer kleine, offene Fugen zurück. Diese sorgen dafür, dass sich der Bodenbelag bei Wärme oder etwas höherer Luftfeuchtigkeit ausdehnen kann, ohne dabei an die Wand zu stoßen.

abschlussleisten_einfassleisten_einschubleisten_metallprofile

Ein Anstoßen würde hohe Spannungen erzeugen, wodurch es zu Wölbungen kommen kann. An dieser Stelle kommt ein Abschlussprofil zu Einsatz. Damit keine offenen Fugen am Rand zu sehen sind, werden Abschlussprofile verwendet, die etwas breiter sind. Sie lassen genügend Raum im Inneren übrig, damit sich der Belag anschlagfrei dehnen kann. Außerdem sind Sie auch optisch ein absoluter Hingucker.

hochwertige_abschlussprofile_einfassprofile_einschubprofile

Die Metallprofile zum Abschließen oder Einstecken in unserem Shop bestehen aus Aluminium oder Edelstahl. Sie werden in der Regel mit dem Untergrund, also dem Boden, verschraubt oder verklebt. Der Bodenbelag muss nur noch in die eingearbeiteten Nute geschoben werden und fertig. Wir bieten die Profile aber auch mit Trägerschiene und abnehmbaren Einschubprofil an. Diese besitzen den großen Vorteil, dass sich Auslegeware wie Teppich oder andere Bodenbeläge leicht und problemlos schon vorher reinlegen lassen. Das Einschubprofil muss dann nur noch eingeschoben bzw. draufgeklippt werden.