Expertenberatung
05468 / 9384748 von 10:00 bis 17:00 Uhr
Kostenlose Retoure
Nur bei PayPal Bestellungen*
Musterbestellung
Die clevere Idee vor dem Kauf
Händlerbund
Händlerbund
Wir sind Mitglied im Händlerbund

Übersicht der Nutzungsklassen für die Bodenbeläge aus unserem Produktsortiment

Entdecken Sie Informationstexte & eine Übersichtstabelle zu den Nutzungsklassen für Bodenbeläge

Symbol Nutzungsklasse Verwendungsbereich Benutzungsintensität Beispiele
 
21
 
Privat
 
leicht, gering
 
Schlafzimmer, Esszimmer
 
22
 
Privat
 
mittel, ständig
 
Kinderzimmer
 
23
 
Privat 
 
stark, intensiv
 
Küche, Wohnzimmer, Flur, Büro
 
31
 
Gewerblich 
 
leicht, gering
 
Hotelzimmer
 
32
 
Gewerblich 
 
mittel, ständig
 
Konferenzraum, Praxiszimmer
 
33
 
Gewerblich 
 
stark, intensiv
 
Verkaufsraum, Empfangsraum 
 
41
 
Industrie 
 
leicht, gering
 
 
42
 
Industrie 
 
mittel, ständig
 
 
43
 
Industrie 
 
stark, intensiv
 

Welche Nutzungsklasse ist für welchen Raum geeignet?

Bodenbeläge werden von ihren Bodenherstellern in verschiedene Nutzungsklassen (NK) beziehungsweise Beanspruchungsklassen eingeteilt. Die Nutzungsklassen geben Auskunft über die Belastbarkeit der Bodenbeläge, hier wird in privaten, gewerblichen und industriellen Klassen unterschieden.

Die Klassen 21, 22 und 23 stehen für die private Nutzung, die 31, 32 und 33 sind für die gewerbliche Nutzung und die Klassen 41, 42, und 43 sind für die industrielle Nutzung. Die vorrangstellte Zahl gibt jeweils den Verwendungsbereich an. In diesem Fall steht die 2 für private Nutzung, die 3 für gewerbliche Nutzung und die 4 für industrielle Nutzung.

Nutzungsklasse bodenbelag gewerbe privat

Anhand der darauf folgenden Zahl erkennt man die Belastbarkeit des Bodens. Eine 1 ist eine schwache Belastbarkeit, eine 2 ist eine normale Belastbarkeit und eine 3 steht für eine starke Belastbarkeit. Je höher also die Zahl, desto stärker ist die Belastbarkeit.

Die Nutzungsklassen sind auch abwärtskompatibel. Das heißt, dass Sie einen Bodenbelag mit der Nutzungsklasse 31 auch in Ihren privaten Wohnbereich verlegen können. Bevor Sie sich einen Boden auswählen, sollten Sie sich daher Gedanken machen wie stark Ihr Boden beansprucht wird und welche Belastbarkeit er aushalten soll. Vinyl-, Design-, Laminat-, PVC-, Kork- und Teppichböden werden in Nutzungsklassen unterteilt. Nur der Parkettboden ist hier die Ausnahme und wird in keine Nutzungsklasse eingeteilt.

Bei weiteren Fragen zu den Beanspruchungsklassen, steht Ihnen unser kompetentes Team zur Seite. Sprechen Sie uns gerne jederzeit an, Sie erreichen uns unter: Tel.: 05468 / 9384748 oder info@profistuck.de.

Privater Nutzungsbereich

Die Nutzungsklassen 21, 22 und 23 sind für den privaten Gebrauch geeignet. Die Klasse 21 ist dabei gedacht für Räume in denen eine nicht zu hohe Beanspruchung auf den Boden ausgewirkt wird. Beispiele sind das Schlaf- oder Gästezimmer. Für Wohn- und Esszimmer eignen sich diese Böden nicht. Dafür sind Bodenbeläge mit der Nutzungsklasse 22 vorgesehen. Für intensive und stark benutzte Bereiche, wie Flur oder Kinderzimmer, eignet sich die Nutzungsklasse 23 wohl am besten.

Gewerblicher Nutzungsbereich

Die Nutzungsklassen 31, 32 und 33 sind für den gewerblichen Gebrauch geeignet. Die Klasse 31 wird zum Beispiel für Hotelzimmer oder Kleinbüros verwendet. In Kindergärten oder Konferenzräumen wird ein Boden mit der Nutzungsklasse 32 verwendet. Bei intensiverer und verstärkter Benutzung, wie zum Beispiel in Verkaufsräumen oder Klassenräumen, greift man zur Nutzungsklasse 33.

Industrieller Nutzungsbereich

Bei industrieller Nutzung werden Böden mit den Nutzungsklassen 41 bis 43 verwendet. Diese müssen schweren Belastungen standhalten. Wie zum Beispiel bei der Verarbeitung von Lebensmitteln, da muss der Boden leicht zu reinigen und wasserfest sein oder auch mal die Last von Gabelstaplern aushalten.

nutzung bodenklasse fussbodenbelag hochwertig

Fazit zu unseren Nutzungsklassen

Nutzungsklassen helfen Ihnen dabei den richtigen Boden für Ihre passenden Anforderungen zu finden. Daher sollten Sie im Vorfeld überlegen wie stark Ihr Boden in dem jeweiligen Wohnbereich beansprucht wird. Die jeweiligen Beanspruchungsklassen, beziehungsweise Nutzungsklassen, finden Sie in den Produktbeschreibungen unserer Bodenbeläge.

Zuletzt angesehen